"Konsegrenzen"

Zwischen Freiheit, Grenzen und Konsequenzen

 

Als Eltern sind wir manchmal verunsichert und fragen uns: "Wieviel Freiraum und Entscheidungsfreiheit braucht mein Kind und an welche Grenzen stoßen wir und unsere Kinder hierbei?"

Und verlangt die Überschreitung von Grenzen zwangsläufig Konsequenzen? Wenn ja, welche Konsequenzen sind sinnvoll?

Wie versteht mein Kind den Zusammenhang Grenze-Konsequenz, sodass es in Zukunft die Grenze respektiert?

Oder sind Konsequenzen vielleicht gar nicht immer so sinnvoll?

 

Ich möchte Ihnen in diesem Kurs alternative Wege vorstellen, die in manchen Situationen schneller und besser zum Ziel führen als strikte Konsequenzen.

Der Kurs soll sie stärken im Umgang mit ihren eigenen Grenzen und den Grenzen, die Sie Ihren Kindern setzen. Sie bekommen praktische Hilfen an die Hand und lernen klar und deutlich zu sein. Außerdem möchte ich mit Ihnen üben, achtsam mit den Bedürfnissen der Kinder und Ihren eigenen umzugehen.

 

Kursinhalte:

  • Wie erkennen wir unsere eigenen Grenzen?
  • Warum sind Grenzen wichtig und wie bringen wir unsere Kinder dazu, sie zu respektieren?
  • Veränderungen im Alltag - wie sind diese möchlich?
  • Austausch über Achtsamkeit im Leben mit Kindern.

 

Der Elternkurs richtet sich an Eltern mit Kindern im Alter von 0-8 Jahren.

 

Termine:

Mittwoch, 13.11.2019

Mittwoch, 20.11.2019

Mittwoch, 04.12.2019

Jeweils von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

 

Kursleitung:

Tanja Tritschler – Haupenthal

(Ansprechpartnerin im Startpunkt Dettingen, Erzieherin, zertifizierte Elternberaterin und Mutter von 3 Kindern )

 

Die Kosten für den Elternkurs werden vom Familienzentrum getragen.

 

Anmeldung:

Bitte bis spätenstens 04.11.2019 unter 

familienzentrum@kinderhaus-st-verena.de

 

Der Kurs ist für Eltern des Kinderhauses St.Verena kostenlos.